Schon seit Monaten freute ich mich auf diesen Tag. Ich würde meine Abschlussprüfung schreiben, mit ein paar Freunden anstoßen, nach Hause fahren und in den Urlaub starten. Seit Tagen sehnte ich dem Tag entgegen wie ein kleines Kind den heiligen Abend. Mein ganzes Studium lang hatte mich eine gewisse Prüfungsnervosität begleitet. Nicht etwa, weil ich nicht vorbereitet zu meinen Prüfungen erschien. Es war vielmehr eins dieser diffusen Gefühle, die sich im Bauch ausbreiten, bis einem ein wenig flau wird. Ihr kennt das wahrscheinlich.

Nun ja, dieses Gefühl von Nervosität oder Prüfungsangst blieb diesmal vollkommen aus. Ich fühlte mich vorbereitet und voller Tatendrang und freute mich förmlich auf meine Prüfung. Manchmal ist es wohl wirklich einfach eine Frage der inneren Einstellung, denn die Prüfung verlief genau so, wie ich es erwartet hatte. Und da saßen wir also beisammen, stießen mit einem Glas Sekt an, während ich in Gedanken bereits auf dem Weg zum Flughafen war. Zwei Wochen im Paradies – das hatte ich mir verdient!